Marmaris

Das heutige Marmaris, war in der Antike als Physkos bekannt. Es liegt in einer großen recht windstillen Bucht gleichen Namens. Es was ein bedeutender Knotenpunkt an der Handelsroute Ägypten-Anatolien- Rhodos.

Im 16. Jahrhundert hat Sultan Süleyman der Prächtige hier eine Festung auf dem Hügel direkt hinter dem Hafen bauen lassen, in der sich heute das Marmaris-Museum befindet. An der Küste trennt ein schmaler, weißer Sandstreifen das Blau des Meeres vom Grün der Wälder. Cafes, Speise- und Fischrestaurants sind an der Promenade und am Yachthafen ausreichend vorhanden.

 

Auch an Einkaufsmöglichkeiten für Leder, Schmuck, Teppiche, türkisches Kunsthandwerk und den wunderbaren "Cam Bali" (Tannenhonig) aus der Umgebung von Marmaris herrscht kein Mangel.

 

Einer der größten Häfen in der Türkei, mit einer hervorragenden Ausstattung ist der Netsel-Yachthafen. Von hier aus starteten wir unsere Tour mit einer hervorragenden Betreuung durch Phoenix Yachting.